Die Chinesische Medizin


Die chinesische Medizin beruht auf fünf Säulen.

1. Chinesische Arzneimitteltherapie

2. Akupunktur, Akupressur und Moxibustion

3. Massagetechniken, wie Tuina und Anmo

4. Bewegungstherapien, wie Qi Gong und Taiji

5. Ernährung, Diätetik

In der westlichen Medizin werden Untersuchungen durchgeführt. Die Ergebnisse werden als Meßwerte dokumentiert. Diese werden anschließend mit den Befunden interpretiert und eine Diagnose mit einer organischen Veränderung gestellt. Dieses Vorgehen beruht auf einer anatomisch-physiologischen Anschauung.

In der chinesischen Medizin werden zum einen Beobachtungen über das Befinden des Patienten und die Befunde bewertet, zum anderen die Frage nach einer energetischen Entgleisung gestellt. Dieses Handeln basiert auf einer energetischen Anschauung.

Somit können sich die westliche "Schulmedizin" und die chinesische Medizin sehr gut ergänzen.

Startseite vi·te·un / Startseite Shaolin Qi Gong und Chan-Meditation / Kursangebote / Preise / Veranstaltungsorte / Kurszeiten / Datenschutz / Impressum / Kontaktdaten / Über mich