vita ∙ terra ∙ universum

Bild ANMO Augenmassage

ANMO-Massage

Die ANMO-Massage kann als Fremd- und als Selbstmassage durchgeführt werden.

Klopfen, Reiben und Streichen verschiedener Körperegionen regen in den unterschiedlichen Gewebearten und -schichten nach der Chinesischen Medizin den Energiefluß an und lösen auf diese Weise psychische und physische Blockaden, die für die Enstehung von Krankheiten verantwortlich gemacht werden.

Die Wirkung entsteht, indem durch die Massage des Körpers Propriozeptoren bzw. Mechanorezeptoren erregt werden. Die Impulse der Reize werden über die Nervenbahnen zum Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet. An diesem Ort wird auch, je nach Manipulationsart, eine somatische oder psychische Reaktion als Antwort auf die Massage ausgelöst. Ebenso werden Reizpunkte und Meridiane angeregt, die, ähnlich der Akupressur und Akupunktur, eine Rückmeldung auf die Massage generieren.